• images_segeln_kids_01_964x390px.jpg
  • j_Dahlhausen_964x390.JPG
  • j_Lippe_964x390.JPG
  • j_Kat_964x390.JPG
  • j_Rennkajak_2er_2_964x390.JPG
  • OpenBic_2014_01_964x390.jpg
  • j_Sonnenuntergang_964x390.JPG
  • j_kommst_du_mit_964x390.JPG
  • j_Rennkajak_2er_1_964x390.JPG
  • j_grosser_Belt_964x390.JPG
  • j_Yacht_voraus_964x390.JPG
  • images_clubhaus_964x390px.jpg
  • j_Rennkajak_1er_2_964x390.JPG
  • Rurtour_2014_b_964x390.jpg
  • j_Pilleente_964x390.JPG
  • OpenBic_2014_02_964x390.jpg
  • j_Horizont_964x390.JPG
  • j_Kompass2_964x390.JPG
  • Rurtour_2014_c_964x390.jpg
  • Rurtour_2014_a_964x390.jpg

Am Mittwoch Mittag, dem 04.05.2016, machten wir uns auf den Weg Richtung Leipzig nach Markkleeberg zum XXL- Paddelfestival, im dortigen Kanupark.

Schon zwei Tage zuvor wurden mit viel Motivation und großer Vorfreude die Vereinsboote gepackt und die nötigen Paddelmaterialien zusammen gesucht.

Am frühen Abend in Markkleeberg angekommen, wurde unser Lager mit Zelten und Pavillon aufgebaut und nach einem ausgiebigen Abendessen krochen alle müde in ihre Schlafsäcke.

Am nächsten Morgen war schnell klar, dass wir das Leipziger Neuseenland mit unseren Kanus erkunden wollten. 

Wir starteten gegen Mittag auf dem Markkleeberger See und konnten mit Hilfe einer Schleuse in den darauf folgenden Stromthaler See übersetzen.

Am Abend wurde dann ausgiebig die Karte und die Beschreibung der Elbe studiert, um diese am nächsten Tag befahren zu können.

Die Landschaft, die die Elbe umgab, war wunderschön und wir Paddler haben das schöne Wetter sehr genossen.

Die ca. 30 km auf der Elbe vergingen wie im Flug und am Abend kam eine große Vorfreude auf das XXL-Paddelfestival am nächsten Tag auf.

Samstag war es dann endlich so weit und wir fuhren zum Festival. Das Staunen war groß, als wir die große künstliche Wildwasseranlage sahen und die ersten Paddler die Strecke befuhren.

Nachdem wir uns die Paddler, die gekonnt mit dem Wildwasser spielten, angeschaut hatten, wollten einige von uns Kajaks testen, um herauszufinden, welches Kajak das richtige für einen ist.

Auch kurze Wildwasserkajaks, sowie Paddel, konnten dank dem „Testival“ getestet werden.

Nach dem Test vieler toller Boote, und nachdem das vermeintliche „Traumboot“ gefunden wurde, fuhren wir am Abend jedoch ohne ein zusätzliches Boot auf dem Trailer zurück zum Campinghof. 

Bei einem gemütlichen Grill-Abend wurden lebhaft die Erfahrungen und Erlebnisse des Tages geteilt, bevor alle schlafen gingen, um am nächsten Tag für die Rückreise ausgeschlafen zu sein. 

 

Nikolausfeier

09.12.2017
15:00 Uhr

 

 

Gleis2 Gastronomie