• j_Sonnenuntergang_964x390.JPG
  • j_Bugwelle_964x390.JPG
  • j_Katarina_964x390.JPG
  • Paddeln_Rhein_Koeln.jpg
  • j_Yacht_voraus_964x390.JPG
  • Paddeln_Wildwasser.jpg
  • j_Rennkajak_1er_2_964x390.JPG
  • j_kommst_du_mit_964x390.JPG
  • images_segeln_kids_01_964x390px.jpg
  • j_Rennkajak_2er_2_964x390.JPG
  • j_Kompass2_964x390.JPG
  • OpenBic_2014_01_964x390.jpg
  • Zeewolde_dont_panic.jpg
  • Paddeln_Baldeneysee_964x390.jpg
  • j_Dahlhausen_964x390.JPG
  • j_grosser_Belt_964x390.JPG
  • j_Horizont_964x390.JPG
  • j_Lippe_964x390.JPG
  • j_Lippe2_964x390.JPG
  • Segeln_ankern_vor_Procida_964x390.jpg

Bereits 2015 wurde deutlich, dass der Bootshallenkomplex marode ist und dringend einer Lösung bedarf.

Das Gebäude weist zahlreiche Risse und feuchte Flecken auf. Nach nunmehr vier Jahren Planung und Sicherstellung der finanziellen Mitteln wird nun ein zweigeschossiger Neubau dieses Komplexes angegangen. Optisch soll es der benachbarten Hespertalbahn-Halle angepasst werden.

Allein der erste Bauabschnitt wird rund 500.00 € kosten. Hiervon übernehmen die Sport- und Bäderbetriebe Essen eine Summe von 80.000 € und Bezirksvertretung VIII eine Summe von 25.000 €. Eine Eigenleistung von rund 100.000 € ist im Finanzierungsplan eingerechnet. Weiter Kapital- und Kreditgeber wurden gefunden.

Bei der Jahreshauptversammlung März 2016 wurden folgende Bauabschnitte beschlossen:

1. Baustufe: Neubau von Bootshalle, Sanitär- und Trainingsräumen, öffentlichen Toiletten sowie einem Kiosk im Untergeschoss bis Herbst 2020

2. Baustufe: Neu-/Umbau der Unterkunfts- und Versammlungsräume im Obergeschoss sowie Unterkunftsmöglichkeiten für Radtouristen und Tagungsteilnehmer

Weitere Informationen zum geplanten Umbau finden Sie unter: WAZ Artikel

Natürlich ist dieses Vorhaben nicht ohne Eigenleistung zu stemmen, weshalb sich die Vereinsmitglieder ab Januar diesen Jahres an jedem Samstag zusammen finden, um gemeinsam vorbereitende Arbeiten auszuführen. Hierzu gehören u.a.der Umbau der Bootshalle, Neubau eines provisorischen Bierkellers, Umbau der vorhandenen Bootshalle und Ausbau eines Containers als Umkleiden. Es gibt immer genug zu tun. Daher erreichen uns vorab Arbeitsanweisungen, wie diese hier:
3

Hier einige Fotos der Vorarbeiten: 
267

Dabei geht das übliche Vereinsleben weiter, so erfolgte beispielsweise die Segelbootreinigung, um die Boote anschließend ins Wasser lassen zu können.

 54

Dabei darf das gemeinsame Trinken natürlich nicht zu kurz kommen. Na gut, es war dann doch kein Bier...
1

Am 25.05.2019 um 15 Uhr ist es dann endlich soweit der Bürgermeister reißt die erste Wand als obligatorischen Spatenstich für den Neubau ein.